Sommerurlaub in den französischen Alpen am Grand Massif – Les Carroz

Die Alpen und ich – das ist eine Dauerliebe, der ich mich niemals werde entziehen können. Dabei spielt es im Grunde keine Rolle, in welchem Land sie sich befinden. Nach einigen Urlauben in den Deutschen und Schweizer Alpen sind auch die französischen Alpen mehr als sehenswert. Pluspunkt für mich ist die Tatsache, dass man sich im Ausland befindet. Im Sommer ist es für mich einfach wichtig, aus Deutschland herauszukommen. Und gegenüber der Schweiz hält sich die Region rund um die französischen Alpen auch finanziell im Rahmen.

Skigebiet Grand Massif in Frankreich

Wir sind vor einiger Zeit im Sommer im Französischen Bergdorf Les Carroz gelandet. Das Dörfchen liegt auf einem 1.140 Meter hohen Plateau und stellt sich als sehr familiärer Skiort auf. Und das mitten im Grand Massif des Mont Blanc, eines der größten Skigebiete der nördlichen Alpen, zwischen Genf und Chamonix gelegen. Dabei sind die fünf Ski-Resorts Flaine, Les Carroz, Morillon, Samoëns und Sixt miteinander verbunden. Alle befinden sich auf einer Höhe zwischen 700 und 2500 Meter. Ein Paradies, sowohl für Ski-Anfänger, Familien und erfahrene Fahrer.

Les Carroz ist übrigens der Ort der fünf Skigebiete, der am leichtesten und schnellsten zu erreichen ist – wir hatten uns ein paar Tage später Flaine angesehen, das sich deutlich rauer und schwer zugänglicher zeigt.

Familienressort Le Carroz mit Charme

Les Carroz - in den französischen AlpenUm ganz ehrlich zu sein: Hierher hätte es uns bei bewusster Urlaubsplanung im Sommer nicht verschlagen, sondern eher Richtung Schweizer Gletscherdorf Grindelwald, das meine große Liebe ist. Aber durch einen Kollegen hatten wir die Chance bekommen, hier in einem kleinen, wunderschönen Chalet eine Woche Ferien zu verbringen – und dachten: Auf jeden Fall ausprobieren und haben es zusammen mit einer Woche Provence kombiniert. Das war perfekt!

Nur 60 Minuten von Genf entfernt, befindet sich also Les Carroz, das nicht nur mit einer wunderschönen Landschaft in unmittelbarer Nähe zum Mont Blanc besticht. Es ist auch einer dieser Orte, der einen Tick weniger touristisch wirkt als die vielen anderen Skiorte, die man weitläufig kennt. Das Chalet liegt in einer kleinen Anlage hoch über dem Dorf und wir konnten schon morgens beim ersten Kaffee viel Sonne tanken – da ist gute Laune direkt mit gebucht.

Schwimmen im Freibad Aquacime in Les Carroz

Die Temperaturen stehen, wie in den Bergen häufig, unter dem Zeichen von viel Sonne, aber auch immer wieder Regen. Also schauten wir uns zunächst nach einem Freibad um, das wir im Ort fanden – mit verschiedenen Becken, tollen Rutschen und Sonnenliegen. Allerdings, und das ist in Frankreich typisch: Die europäische, eher legere Badekleidung der Männer ist hier nicht angesagt. Die Kleiderordnung weist darauf am Eingang hin.

Bademode in Frankreich

Für unsere Männer (drei davon auf meiner Seite, zwei auf der Seite unseres Freundes) kein Problem: Für sie würde das sicher nicht gelten. Gesagt getan. Nur eine Stunde später freue ich mich über neue sexy Badehosen im Werte von 70 Euro…. Immerhin: Sie hatten es versucht. Ein paar Eindrücke des Swimmingpools gibt es hier.

Hausberg für Wanderer, Biker und Paraglider

Der Hausberg um Les Carroz, der sich um das Dorf herumzieht, hat eine moderate Höhe, ist für Kinder gut machbar und auch im Sommer fährt eine Gondel-Seilbahn, die 8 Personen trägt, regelmäßig hinauf. Mit 7 Euro für eine Hin- und Rückfahrt ein Schnäppchen im Vergleich zu anderen Orten. Oben angekommen, erhascht man bereits einen Blick auf den mächtigen Mont Blanc. Dann geht es durch relativ flaches Gelände rund um einen Bergsee, an einer typischen französischen Auberge vorbei, an der man Rast machen kann. Und wer es schneller mag, kann sich ein Mountain-Bike ausleihen und einen ausgewiesenen Bike-Weg hinunterfahren. Und das klassische Paragliding darf natürlich nicht fehlen. Sieht nach großem Spaß aus!

Aussicht vom Les Carroz

Sicher, es sind nicht die ultimativ großen Berge wie das Matterhorn, der Eiger, die Jungfrau – aber manchmal braucht es das auch nicht. Und es braucht auch nicht immer die Herausforderung, sein körperlich Maximales geben zu müssen. Dafür kann man einfach die Bergwelt genießen und mit Freunden oder der Familie eine entspannte Tour machen.

Ressort für Familien am Tag und am Abend

Am Abend übrigens kann man sich stilecht in einem der vielen Restaurants mit Schweizer Käse-Fondue belohnen. Wer lieber zu Hause bleibt, für den gibt es einige Shops, wo sich regionale Spezialitäten kaufen lassen. Und auch für den typischen Urlaubsbummel sorgen einige Geschäfte und Boutiquen.

Grand Massif Les Carroz

Wer Lust bekommen hat: Informieren kann man sich entweder direkt in der Tourist-Information oder aber recht gut online in englischer Sprache. 

Wichtig für das Reisegepäck im Sommer nach Les Carroz

  • Gute Wanderschuhe (auch für Kinder)
  • Wetterfeste Kleidung (Softshell-Jacke, Regenjacke, atmungsaktive Hosen kurz und lang)
  • Kopftuch, Cap etc. / je nach Witterung Mütze
  • Sonnenbrille
  • Sonnencreme
  • Wanderrucksack mittlerer Größe
  • eine Wasserflasche pro Person
  • Kleine Plastikdosen für Sandwiches, Obst und kleine Snacks
  • Reiseadapter (Typ C und E)
  • eng anliegende Badehose für Männer
  • Mückenspray und Kühlgel für Stiche

Wer von Euch ist denn schon einmal in den französischen Alpen gewesen und hat dort Erfahrungen gemacht? Ich bin gespannt, was Ihr schreibt! In diesem Sinne: Passt auf Euch auf und bleibt gesund.

Simone

Hat Dir dieser Artikel gefallen? Dann freue ich mich, wenn Du ihn in den sozialen Medien teilst. Und falls Du mehr von uns erfahren willst, abonniere doch einfach unseren Blog (oben in der rechten Spalte). 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.