Hannchen Jensen – Geschichte einer nordhessischen Torte

Hannchen Jensen – Geschichte einer nordhessischen Torte

Meine Großeltern verbrachten Anfang der 70er Jahre einige Sommer in einer kleinen, netten Pension in Nordfriesland und wurden regelmäßig von der Gastgeberin mit einer Mandarinentorte begrüßt und verwöhnt. Meine Großmutter ließ sich ohne zu zögern das Rezept aushändigen und verbreitete es viral im Gudensberger Schwimmbad. Es ist nicht ganz klar, ob Wassertropfen auf das Wort „Mandarine“ gelangten und daraus ein Stachelbeer-Derivat wurde. Die Gelehrten streiten noch heute über diese Entstehung dieser Abweichung. In meiner Familie wurde meist die Mandarinen-Varianten verzehrt, zu meiner Hochzeit sogar dreistöckig. Meine Oma wollte keine fremden Lorbeeren ernten (keine Angst, diese Variante gibt es nicht), daher taufte sie die Torte auf den Namen „Hannchen Jensen“ – der Name der Gastwirtin. Read more